Was kommt nach der Schule?

Berufsorientierung an der Seckenheim Werkreal- und Realschule

Die Schule ist der zentrale Ort für die frühe Berufsorientierung junger Menschen. Zusammen mit den Eltern unterstützt sie die Jugendlichen in dieser sensiblen Lebensphase dabei, ihren beruflichen Orientierungsprozess aufzunehmen und dann auch am Ball zu bleiben. Doch nicht nur das: Mit ihrem Berufsorientierungskonzept gestaltet die Schule den beruflichen Findungsprozess ihrer Schützlinge maßgeblich.

Hier finden Sie unser umfangreiches Angebot zur einer der wichtigsten Fragen:

Was kommt nach der Schule?


Werkstatttage bei der Handwerkskammer

Da die Handwerkskammer zu den Kooperationspartnern der Seckenheimschule gehört, nehmen die Achtklässler vom 10.02. – 21.02.2020 an den Werkstatttagen teil. Dabei lernen sie jeweils zwei Tage lang unterschiedliche Berufsfelder kennen:

Metalltechnik

Fahrzeugtechnik

Holzbau

Informationstechnik

Bäcker und Konditor

Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, verschiedenste Werkstoffe und ihre Bearbeitungkennenzulernen und Werkstücke herzustellen. Bei der Metalltechnik wird eine eigeneHängegarderobe gefertigt, beim Holzbau entsteht nach Vorübungen eine kleine Säule fürBlumen oder andere Gegenstände. Im Rahmen der Informationstechnik verfassen dieSchüler Bewerbungsunterlagen und bedrucken ein T-Shirt oder eine Stofftasche mit einemam PC selbst gestalteten Motiv. Bei der Fahrzeugtechnik wechseln sie Autoreifen undschrauben einen Motor auseinander, während beim Backen viele leckere süße Stückchen und Brötchen hergestellt sowie Marzipanfiguren gestaltet werden. Dieses abwechslungsreiche Programm führt die Jugendlichen in die Arbeitswelt ein und ermöglicht unterschiedliche praktische Erfahrungen.

Ein herzliches Dankeschön an die Handwerkskammer!




BORS 

Berufsorientierung Realschule

Termine

Ausbildungslotsinnen




Bundesagentur für Arbeit

 




Ein starkes Netzwerk

Unsere Partner in der Berufsorientierung